Verlags-Analyse

Schwächen erkennen und abstellen

Stärken aufdecken und ausbauen

Ergebnisse nachhaltig steigern

Jetzt Kontakt aufnehmen

Eulenhof-Verlags-Analyse

In jedem Verlag, in jedem Unternehmen, ergeben sich im Lauf der Jahre Entwicklungen, Routinen, Verkrustungen. Das muss nicht zwangläufig negativ sein. Aber von Zeit zu Zeit sollte sich jeder Verlag, jede/r Verleger/in die Frage stellen:

Das nachfolgende, bewährte Analyse-Modell orientiert sich dabei an das von Prof. Dr. Kurt Nagel entwickelte Modell, ergänzt um unsere Praxis-Erfahrungen, und umfasst folgende Bereiche:

  • Sind wir noch auf dem richtigen Weg?
  • Mit welchen Titeln/Produkten/Leistungen verdienen wir Geld?
  • Wo geht die Entwicklung hin?
  • Sind wir, sind unsere Titel/Produkte/Leistungen zukunftsfähig?
  • Wie ist die Kosten-/Finanz-/Ergebnissituation des Verlages?
  • Welchen Marktwert hat der Verlag heute (auch wenn kein Verkauf ansteht)?

Unser Eulenhof-Analyse-Modell

U
1. Stärken & Schwächen

Analyse

Zielgerichtet Stärken erkennen und ausbauen und wesentlich Schwächen abbauen

Potenziale aufdecken

Defizite ausbessern

2. Marktsituation & Position

Analyse

Markt-Situation und Markt-Position analysieren und sich zielgerichtet positioneren

Markt analysieren

Zielgerichtete Positionierung

3. Titel, Produkte, Leistungen

Analyse

Eigene Titel, Produkte und Leistungen hinterfragen und strategisch ausrichten

Produkte/Leistngen hinterfragen

Strategische Ausrichtung

4. Umsatz, Kosten, Ergebnis,  Unternehmenswert

Analyse

Umsatz-/Kosten-/Ergebnis-Situation durchleuchten und Unternehmenswert (Marktwert) ermitteln

Ist-Zustand ermitteln

Marktwert ermitteln

5. Maßnahmen erarbeiten

Maßnahmenplan

Zu jedem der vorherigen Punkte werden Maßnahmen erarbeitet, dargestellt und Prioritäten gesetzt

Festlegung Maßnahmen

Priorisierung Maßnahmen

6. Umsetzung und Kontrolle

Umsetzungsphase

Prüfung der priorisierten Maßnahmen auf Umsetzungsfähigkeit und Beginn der Umsetzung (wer mit wem bis wann)

Prüfung Umsetzungsfähigkeit

Festlegung Zuständigkeiten (personell, zeitlich etc.)

Ablauf der Analyse

Die Analyse wird in mehreren – zeitlich abgestimmten – Schritten durchgeführt. In den meisten Fällen ist es zielführender einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten zeitlich abzustecken.

Die Analyse ist eine Teamleistung der Verlagsführung und/oder Mitarbeiter/innen. D.h. die am Prozess beteiligen Personen brauchen eine gewisse Zeit sich vorzubereiten. Nur dann kann man aus der Anlayse Substanz ziehen. Schnell hingeworfenen Argumente und Vorschläge bringen nichts (Unterhaltung, Spannung …).

1. Stärken und Schwächen

Zielgerichtet Stärken erkennen und ausbauen

Eigentlich kennen die meistern Verlage/Verleger ihre Stärken, aber „uneigentlich“ gibt es keine klare Darstellung und vor allem Definition vorhandener Stärken in Verbindung mit der Zielgruppe und dem Wettbewerb. Denn was nützen die „schönsten“ Stärken, wenn Sie entweder nicht eingesetzt werden (weil man sie nicht kennt) oder in Bezug auf die Zielgruppe nichts bringen?

Die Lösung

Wir erfragen die Stärken und prüfen Sie gemeinsam mit Ihnen in Hinblick auf Ihre Relevanz für die weitere Entwicklung.

Wir orientieren uns bei der Analyse der Stärken Ihres Verlages am Modell der Erfolgsfaktoren von Prof. Nagel. Das Modell besteht aus unterschiedlichen Bausteinen, die für sich und aufeinander aufbauend genutzt werden können:

Generelle Erfolgsfaktoren

Branchen-Erfolgsfaktoren

Spezifische oder kritische Erfolgsfaktoren

Vernetzung von Erfolgsfaktoren

Einholung von Kundenmeinungen

Relevante Schwächen erkennen und abstellen

Sowie jeder Mensch Schwächen hat, haben auch Unternehmen/Verlage Schwächen. Hätten Sie das nicht, wäre der Erfolg vorprogrammiert. Eine Schwächen-Analyse ist in vielen Fällen auch schneller gemacht als eine Stärken-Analyse. Aber: Auch bei der Analyse der Schwächen geht es nicht primär darum „alle“ Schwächen lückenlos zu erkennen, sondern die Fragestellung muss gezielt formuliert werden, wie z.B.

  • Welche Schwächen hindern uns daran unsere Bücher, Zeitschriften, digitalen Produkte … am Markt bekannter zu machen?
  • Welche Schwächen hindern uns daran für unsere Bücher, Zeitschriften, digitalen Produkte … neue und erfolgreiche Absatzkanäle zu finden?

Nicht die Durchführung einer „Nabelschau“ ist das Ziel, sondern eine zielgerichtete Analyse.

Denn: Die „beste“ Schwächen-Analyse führt nur dann zu einer Veränderung in der Arbeitsweise und im Verhalten, wenn die (Bekannten) Schwächen abgestellt werden.

2. Markt-Situation und Markt-Position

Jeder Verlag, jedes Unternehmen arbeitet – bewusst oder unbewusst – mit einer strategischen Ausrichtung in den jeweiligen Märkten. Gerade in kleinen und mittleren Verlagen ist dies aber oft gar nicht so richtig bewusst. Daher kann es hilfreich sein, zum Einstieg in den Themenbereich am Markt-Situation die Frage nach der strategischen Ausrichtung zu stellen und zu beantworten.

Folgende Instrumente kommen zum Einsatz:

Analyse der strategischen Ausrichtung des Unternehmens: 

Analyse der wichtigsten Einzelkunden

Analyse der wichtigsten Kundengruppen

Analyse des Produkt-/Dienstleitungsangebots

Erarbeiten von Nutzenargumenten

Analyse der Wettbewerbssituation

- Eulenhof Consulting -

Haben Sie eine individuelle Frage?

Wir helfen Ihnen bei der Lösung Ihres Problems

  • Wir beraten Verlags- und Medienunternehmen seit 1968 und verfügen über eine umfassende Branchenkenntnis.
  • Wir kennen die Probleme von Verlagen und fangen nicht bei Null mit der Analyse an.
  • Wir belassen es nicht bei Maßnahmenplänen, sondern helfen Ihnen auch - sofern Sie das wünschen - bei der Umsetzung.

Ihr Eulenhof Consulting Beraterteam

Mo-Fr

+49 906 -
24 61 17

3. Titel, Produkte, Leistungen

Titel, Produkte und Leistungen kritisch hinterfragen:

Folgende Fragen werden gestellt und die Produkte/Leistungen entsprechend analysiert:

Welche Produkte und Leistungen bietet der Verlag an?

Welches Produkt, welche Leistung liefert welchen Beitrag (Umsatz/Deckungsbeitrag) zum Ergebnis?

Welche Lebensdauer (Produktlebenszyklus) haben die Produkte und Leistungen?

Wie zukunftsfähig sind die Produkte/Leistungen?

Wie werden neue Produkte und Leistungen konzipiert (vor allem im Hinblick auf die Strategie in Verbindung mit der Zielgruppe)?

4. Umsatz, Kosten, Ergebnis, Unternehmenswert

Die Entwicklung der Umsatz-, Kosten und Ergebnissituation und der Liquidität sind zukunftsentscheidend.

Ist die Strategie (Produkte/Leistungen, Märkte, Zielgruppen) richtig, dann wird sich dieser Effekt in Form eines angemessenen Ergebnisses und einer guten Liquidität abbilden – und umgekehrt. Deshalb werden folgende Breiche analysiert: 

Jahresabschluss-Analyse

Kennzahlen-Analyse

Cashflow-Analyse

Branchen- oder Betriebsvergleiche

BWA-Analyse

Planung und Plan-Ist-Vergleich

Unternehmensbewertung: Was/Wie viel ist der Verlag heute wert?

Diese Frage sollte man sich nicht nur stellen, wenn es um einen Verkauf geht. Die Frage des Unternehmens-/Marktwertes ist ein entscheidender Faktor und Gradmesser für jede/n Verleger/in. Deshalb sollte im Rahmen der Anlayse auch der Punkt Unternhmensbewetung besprochen werden bzw. sich ggf. eine Bewertung anschließen.

Ist die Strategie (Produkte/Leistungen, Märkte, Zielgruppen) richtig, dann wird sich dieser Effekt in Form eines angemessenen Ergebnisses und einer guten Liquidität abbilden – und umgekehrt. Deshalb werden folgende Breiche analysiert: 

5. Maßnahmen erarbeiten

Die mit dem Projekt befassten Mitarbeiter/inner erarbeiten konkrete Maßnahmen zu den einzelnen Punkten: 

Stärken-Schwächen

Markt-Situation und Markt-Position

Titel, Produkte und Leistungen

Umsatz-/Kosten-/Ergebnis

Die schriftliche erarbeiteten Maßnahmen fließen in ein vorher festgelegtes Schema ein, das verlagsindividuell erstellt wird. Dabei wird wahrscheinlich erkennbar, dass nicht alle Maßnahmen – mögen sie noch so gut und wichtig sein – „sofort“ umgesetzt werden können, ohne dabei das Tagesgeschäft in Mitleidenschaft zu ziehen …

6. Prioritätensetzung
und Maßnahmen umsetzen

Die im vorhergeshenden Schritt erarbeiteten Maßnahmen müssen i.d.R. nach folgenden Kriterien überprüft werden:: 

Wichtigkeit für die Entwicklung des Verlages

Umsetzbarkeit

Zeitaufwand

Kapazität

Es nützt nichts, wenn z.B. 20 Maßnahmen auf derm Papier stehen an deren Umsetzung gearbeitet wird, aber aus Kapazitätsgünden am Ende nur zwei tatsächlich umgesetzt wird. Da ist es doch entschieden bsser, sich auf z.B. fünf wichtige Maßnehmen zu konzentrieren und die auch umgesetzt werden.

Das Endresultat

Am Ende des Prozesses unserer Eulenhof-Verlags-Analyse steht

 

konkreter Maßnahmenplan

inklusive Zeitplan und Benennung

inklusive Zuständigkeiten der Mitarbeiter/innen, der/die für die Umsetzung verantwortlich ist

inklusive einem "Maßnahmen-Controller", der die Vorgaben und Termine überwacht und ggf. Ermahnungen ausspricht.

Unsere Eulenhof Verlags-Anlayse auf einen Blick:

Das Besondere: Modularer Aufbau

Die Eulenhof-Verlags-Analyse ist selbstverständlich kein starres Modell, sondern ein modular aufgebautes System, das den Wünschen und Bedürfnissen des jeweiligen Verlages angepasst werden kann und muss.

  • Es müssen nicht alle Module genutzt werden und
  • die einzelnen Module müssen auf den jeweiligen Verlag zugeschnitten werden.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir besprechen die Möglichkeiten mit Ihnen und legen Ihnen ein individuelles Angebot vor.

– Eulenhof Consulting –

Sie haben eine konkrete Frage? Ich antworte gerne!

Otto E. Vogel, Partner & Spezialist für Strategieausrichtung & Unternehmenssteuerung. 

Vereinbaren Sie mit mir ein Erstgespräch, um gemeinsam den Bedarf zu besprechen und die weiteren Umsetzungsschritte.

Das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich. Online oder persönlich bei Ihnen vor Ort oder bei uns – je nachdem, wie die Coronalage dies zulässt. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Ihr Otto E. Vogel

Experte Strategieberatung

Managing Partner

Erfahrener Betriebs- und Wirtschaftswissenschaftler

Mo-Fr

+49 171/86
58 118